Peng

Blog

Spring Peng | 18. Mai

5. Mai 2019

Das ultimative finale Freiluft-Ende-Gelände-Fest:

Spring Peng

fb-Link

Spring! Alles geht mal zu Ende; auch das Alte Rohrlager.
Ende Gelände! Und endlich Spring Break, also warm & draußen, die Nacht durch! Obwohl…, nicht Break, also keine falsche Pause, viel eher einfach PENG bzw. Spring, also geil, heiß, toll (etwa nicht?!) und schon ganz bald: SPRING PENG :)

Schafft den Absprung! Gemeinsam springt sich’s leichter!
Einfach raus, ab und weg! Nie wieder! Lasst uns alledem ein Denkmal gestalten! Aufbruch, Ausbruch, Adieu! Rien ne va plus!
Nous ne regrettons rien!

Live dabei, um 21.21 Uhr: Die Gestalten.
Zum Reinhören: https://open.spotify.com/artist/6q19MclpRpuZRC80ntLidB?si=clS7JFVYR8GyIhH2RfDi_g

Plus Vorband-Rap: Dr. Johnson.
Zum Reinhören:
https://soundcloud.com/drjohnson-2/sets/blues-lp

Davor oder danach:
MC De Pijp Pfeifkonzert

+ An den Turntables:
DJs Noah Vert & Dionysus 94 // Funk, Rythm, Elektro (https://soundcloud.com/voahnert &
https://soundcloud.com/juan-jose-popeye/der-letzte-tanz-im-tal-amore-rave);
MC De Pijp // viel 1970er & -80er, Classic Rock, Performance, Evergreens, Leid & Liebe, Operngesang;
Pompe // sowohl 1990er Old School Techno als auch Nicht-Elektronisches.

Dazu Back To The Roots Schnippelparty.

Obendrein: Ausstellung einiger Bilder von Aurelio Dagnino: https://www.instagram.com/aurelio_dagnino/

Und Kleiderschenk! Bitte keine Klamotten mitbringen; einfach zugreifen, nehmen!

PENG zieht aus seiner jetzigen (achten) Location aus und möchte den Aus- und Umzug (in die zehnte, Nummer neun war nämlich zwischendurch in der Mombacher Str. 68) gebührend abfeiern!

Zum Absch(l)uss und Absprung freigegeben!
Freiluft-Party!! Letztes Ma(h)l, Konzerte, Tanzbares, Lustiges, Abgefahrenes, Denkmal. Eintritt (wie immer) frei!ne!


Morning Mode // svynx // Der Neue Planet: Hasensonntag, 421

19. April 2019

Sonntag, 21.04.2019, 18.30 Uhr: Eintritt frei – Spenden gern gesehen

FB-Event, Beginn 19:00 Uhr

Morning Mode
„Nicht mitzählen, einfach Zuhören“ — das gilt bei der Progrock-/Postrock-Band Morning Mode aus Mainz und Umgebung. Die vier Musiker haben sich der Herausforderung angenommen, verzerrte Gitarren und sphärische Klänge, schnelle Taktwechsel und dennoch eingängige Melodien zu vereinen. Die Band verzaubert das Publikum bei Liveauftritten durch ihre energiegeladenen Shows, in denen es an Experimentierfreude innerhalb der Songs niemals mangelt: die perfekte Mischung aus Träumen und Abrocken!

Der musikalische Stil von Morning Mode orientiert sich an Bands wie Karnivool, Porcupine Tree, Oceansize oder Dredg, aber auch Tool oder Radiohead beeinflussen die Vier.

Weiterlesen »


Kleine Wölfe II – CROWDFUNDING auf Startnext

17. April 2019

STREET LINE wird die Fortsetzung des Dokumentarfilms KLEINE WÖLFE.

KLEINE WÖLFE begleitet 2009 den elfjährigen Sonu und sein „Rudel“ durch ihren Alltag als Straßenkinder in Kathmandu, Nepal. KLEINE WÖLFE wurde mehrfach ausgezeichnet, lief auf über 50 Filmfestivals international und wurde 2011 für den Grimme Preis in der Kategorie Information und Kultur nominiert.

Die erste Idee und den ersten Rohschnitt haben Peach und Engelbach damals im Pengland 2.0 gezeigt!

Zehn Jahre nach den Dreharbeiten konnten die Filmemacher Justin Peach und Lisa Engelbach einige der Kinder von damals aufspüren. STREET LINE ist ein Portrait des damals 11 und heute 22-jährigen SONU und drei weiteren ehemaligen Straßenkindern in Kathmandu, Nepal. Peach und Engelbach wollen SONU auf seinem Weg begleiten, die Fesseln seiner Vergangenheit abzulegen, um für seine Tochter den Kreislauf der STREET LINE zu durchbrechen.


Es geht wieder los! Jetzt haben sie ein Crowdfunding auf Startnext gestartet und brauchen Eure Unterstützung.
(und dann bitte teilen, kommentieren, abonnieren oder einfach „gefällt mir“ drücken)
Projekt unterstützen: https://www.startnext.com/kleinewoelfe2

Weiterlesen »


MOBILÉ-Release am 3. Mai, ab 16:30 Uhr

9. April 2019

MOBILÉ-Blattform Release-Party!! Endlich, yeah! Druckfrisch und so!

FB-Link

Das Kunstkollektiv Mobilé lässt verkünden: +++ Blattform. Mobilé – Nicht-Orte +++ Blattform. Mobilé – Nicht-Orte +++ Blattform. Mobilé – Nicht-Orte +++ Blattform. Mobilé – Nicht-Orte +++ Blattform. Mobilé – Nicht-Orte +++ Blattform. Mobilé – Nicht-Orte +++ Blattform. Mobilé – Nicht-Orte +++ Es ist da, es ist heiß, es ist richtig geiler Scheiß! +++ Eintritt (wie immer im Pengelipeng) frei!


Musikalisches Line-Up:
19:00-21:00 Uhr DJ Humanizm // Zecken-Hip-Hop-Funk
21:00-23:00 Uhr Noah Vert // Funk, Rythm, Elektro (https://soundcloud.com/voahnert)
23:00-01:00 Uhr Dionysus 94 // Techno, Funky-House, Tech-House, Ethno (https://soundcloud.com/juan-jose-popeye/der-letzte-tanz-im-tal-amore-rave)
01:00-03:00 Uhr quico & frow // Live-Electronic-Music

Programm:
16:30 Uhr MALWORKSHOP Malt ein gemeinsames Kunstwerk!
16:30 Uhr BÜCHERTAUSCH + LESEECKE Bring dein Buch mit, nimm ein anderes mit und mach es dir gemütlich!
16:30 Uhr LIVE-ART-PHOTOGRAPHY Lass dich in künstlerischer Inszenierung ablichten!
17:30 Uhr ACRO-YOGA Begib dich in unbekannte Höhen und zweisames Vertrauen!
17:00 Uhr JAMSESSION Bring dein Instrument mit und lass Musik erklingen!
18:30 Uhr THAIMASSAGE-SPACE Lass dich vor dem Durchtanzen der Nacht noch einmal richtig durchkneten!

Seit unserer letzten Ausstellung „Feministische Perspektiven“ ist ein klein wenig Zeit vergangen. In dieser Zeit waren wir aber nicht untätig, sondern haben Herz, Schweiß und Fantasie in die allererste Ausgabe unseres Großprojekts Blattform. Mobilé gesteckt. In unserer Kunstzeitschrift werdet ihr Nicht-Orte betreten, die sich euch visuell und textlich entgegenstellen und ein Neudenken eures Konzepts von Ort und Identität anregen.

Weiterlesen »


MIMIK Session (5. April) in der Halle Penglands

29. März 2019

MIMIK möchte die Menschen mit den unterschiedlichsten elektronischen Musikrichtungen begeistern und einen Ort zu schaffen, wo jeder seine kreativen Ideen ausleben kann. FB-LINK

Sei es abstrakte Kunst, Musik, Fotos oder Filme die man präsentieren möchte.
Um den verschiedenen Musikgenres gerecht zu werden, haben wir vier verschiedene Veranstaltungstypen.
MIMIK SESSION/PSY/DEEP/DARK. Jede Veranstaltung zeichnet sich durch die unterschiedlichen Musikrichtungen aus. Wir wollen zeigen wie viel schöne Musik es noch gibt außer Techno und Goa.

Unsere erste Veranstaltung heißt ‘MIMIK Session’.
In dieser Veranstaltungsreihe wollen wir Musik, Kreativität und Kultur in Verbindung bringen. Deco spielt bei uns eine Große Rolle. Der Raum wird mit viel Orientalischer Deco sowie mit Lichttechnik versehen.
Die erste Veranstaltung soll dazu dienen, uns und unsere Grundidee kennen zu lernen. Mit den Bekanntschaften die wir schließen bieten wir die Möglichkeit deren Potential auf den folgenden Veranstaltungen auszuleben…

Musikrichtung: Downtempo, Techhouse, Funk House

Uhrzeit: 21 bis 4 Uhr

Eintritt: Kostenlos (wie immer im Peng)


Leid & Liebe, Herz & Schmerz, am 9. März

20. Februar 2019

Endlich mal ausschließlich Liebe.
Schon ab 20.19 Uhr im Programm ist “Kristallis” Tarot Karten Legung:

“Nicht die Zukunft voraussehen, sondern das JETZT entlarven.”

Weitere Highlights folgen.

Mit all ihren Schattenseiten und Wunderheiten. Die ganze Nacht durch.

An den Turntables: MC De Pijp und DJ Medusa.

Pengland, Weisenauer Straße 15, die tolle Halle
auf dem großen Rohrlagergelände. Erreichbar via Mietrad, Auto (Parkplätze reichlich vorhanden), Bus & Bahn (Haltestellen Stadtpark, Römisches Theater, Parkhotel). Zwischen Stadtpark und Winterhafen. Eintritt frei und ab 18 Jahren.

Fb-Link


Ausstellung – Feministische Perspektiven // Mobilé

19. Februar 2019

Im Rahmen der feministischen Aktionswoche organisiert das Mainzer Künstlerkollektiv Mobilé eine Ausstellung zum Thema Feminismus. In der Aktionswoche geht es auch um das 100-jährige Bestehen des Frauenwahlrechts in diesem Land. So haben sich die Künstlerinnen, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben, mit den Heldinnen des deutschen Feminismus auseinandergesetzt. Sie erzählen mit ihren Bildern, Fotografien und Illustrationen deren Geschichten und die Geschichte des deutschen Feminismus. Frauen damals und heute werden beleuchtet; was unterscheidet sie und was verbindet sie alle als Frauen miteinander? Selbstliebe und Akzeptanz spielen hier eine Rolle. Themen wie die weibliche Menstruation und Körperbehaarung als natürliche Bestandteile des weiblichen Körpers werden beleuchtet und so enttabuisiert. Die Natur des Körpers hat sich in den letzten 100 Jahren zwar nicht verändert, wohl aber die Wahrnehmung und Bewertung desselben. Sind unrasierte Beine ok? Wie sehen Frauen aus, wenn sie duschen? Fühlen sie sich dabei schön? Und was ist heute eigentlich schön genug? Das westliche Schönheitsideal ist lange nicht mehr so streng wie es einmal war und doch sind es viele Faktoren, die uns heute sagen, wie wir als Mensch und eben auch als Frau sein sollten, um uns in unseren Körpern und unseren Rollen wohl fühlen zu dürfen. Wie stehen wir als Mütter, Töchter, Schwestern, Chefs, Angestellte und Freundinnen dazu? Wie kommunizieren wir Frauen das untereinander und mit der Welt? Sprache spielt im Zusammenhang der Frauenbewegung in diesem Land und überall eine große Rolle. Die Sprache des Feminismus wird in den Werken nicht nur zitiert, sondern auch verständlich gemacht. So kann jederman(n) und jede Frau einen Einblick in die Entwicklungen des letzten Jahrhunderts „Frausein“ erhaschen und dabei sogar selbst an dem Projekt teilnehmen.


Wintergruß

22. Dezember 2018

Peng wünscht Euch allen eine schöne Feiertagezeit! Kommt gut ins neue Jahr!

Spruch für die Silvesternacht
Man soll das Jahr nicht mit Programmen
beladen wie ein krankes Pferd.
Wenn man es allzu sehr beschwert,
bricht es zu guter Letzt zusammen.

Je üppiger die Pläne blühen,
umso verzwickter wird die Tat.
Man nimmt sich vor, sich zu bemühen,
und schließlich hat man den Salat!

Es nützt nicht viel, sich rot zu schämen.
Es nützt nichts, und es schadet bloß,
sich tausend Dinge vorzunehmen.
Lasst das Programm! Und bessert euch drauflos!
(Erich Kästner)


Impressionen vom Designachtsmarkt Nr. 9

3. Dezember 2018

Fotos: Torsten Stier, Carolin Hartmann


Der Designachtsmarkt dankt…

3. Dezember 2018

Designachtsmarkt Nr. 9 – super schön war’s!

Wir bedanken uns beim Peng – Gesellschaft zur Förderung von Design, Kunst und Kommunikation e.V. für das Dach über dem Kopf und dass wir erneut viele Kostbarkeiten kreativen und handwerklichen Ursprungs in seinen Räumlichkeiten präsentieren durften. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die mit ihren Ständen den Markt bunt & vielfältig gemacht haben, und bei den Besuchern, die ihm seit Jaaahren die Treue halten und zahlreich erschienen sind. Dankeschön Ti’Crêperie, dass du zum zweiten mal dabei warst und unseren Besuchern leckere Crêpes serviert hast. Ein ♡-liches Danke geht auch raus an alle ehrenamtlichen Helfer & Helferinnen, die an der Bar & an der Kuchentheke ausgeholfen und uns beim Design oder der Dokumentation (Foto & Video) unterstützt haben! Last but not least danken wir den zwei wundervollen Programmpunkten Street & Die Ehrlichen Finder für die musikalische Untermalung des Markttreibens!

Habt einen wohligen Dezember, distanziert euch vom Vorweihnachtsstress, so gut ihr könnt, und kommt gut ins neue Jahr!
Maybe see you next year…


QR Code Business Card