Blogarchiv

Liebe Menschen!

1. August 2019
Die ersten beiden Wochen in unserer neuen Location waren super toll. Wir sind mega glücklich über das Feedback, das wir von euch erhalten haben. Zur Zeit müssen wir aber leider aus bürokratischen Gründen veranstaltungstechnisch noch die Füße still halten.
.
Die Nutzung der Arbeitsräume kann aber weiterhin wie gehabt (also in Zimmerlautstärke) stattfinden, genau wie unsere wöchentliche Dienstagsrunde.
.
Auf baldigst
Euer Peng


Geschrieben von CHartmann am 1. August 2019 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

Bedingungslose Eröffnungsfeier: DANKE | LOST & FOUND | FOTOS

17. Juli 2019

Hey geliebte Freunde der Nacht!
Es ist schon ein paar Tage her, dennoch wollen wir nicht verpassen, ein fettes Dankeschön auch an euch rauszuhauen!
Ihr habt das Ding mit uns gerockt und angemessen eingeweiht. Und wenn man am Ende in so viele glückliche Gesichter schaut, weiß man auch, warum man sich so den Allerwertesten aufreißt. Also nochmal DANKE für ein so harmonisches und friedliches Feiern mit uns!

Wer diverse Gegenstände vermisst, schreibt uns an oder kommt Dienstags zum Offenen Wohnzimmer - wir haben eine Lost and Found-Kiste.
(veranstaltungen@pengland.de oder vorstand@pengland.de)

Und zu guter Letzt: Bei all dem Trubel hat das Peng selbst doch glatt vergessen Fotos zu machen.
Wir würden uns also immens über Fotos von euch freuen. Was waren eure Highlights?

Die Pengländer sagen danke, ciao & see you next time!


Geschrieben von CHartmann am 17. Juli 2019 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

Es wird schön…

20. Juni 2019

Yay! Der Aufbau im neuen Pengland läuft auf Hochtouren. Und schön wird es auch schon! Ein fettes Danke an die die 3D-Künstlerin Jana Türlich für das tolle Geschenk im dritten Stock!


Geschrieben von CHartmann am 20. Juni 2019 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

ACHTUNG! ACHTUNG! Räumlichkeiten zu vergeben

14. Juni 2019

Im Mai haben wir unsere neue Location am Rodelberg 21 bezogen und sind seit dem am Werkeln, Sanieren, Her- & Einrichten unserer neuen Bleibe – für die Eröffnung am 13.07. Wir freuen uns über freiwillige Helfer*innen.

ACHTUNG! ACHTUNG!
RÄUMLICHKEITEN FÜR ATELIERS / COWORKING / MAKERSPACE o.Ä. AUF MEHR ALS DREI ETAGEN ZU VERGEBEN!

Es gibt viele Räume, die darauf warten, von euch bespielt zu werden. Ihr habt die Ideen? Wir haben die Bühne! Im (neuen) Peng bekommen Künstler*innen, Kreative & Tüftler*innen Räume, Technik, Bühnen uvm. Hier könnt ihr Eure Kunst präsentieren, Vernissagen feiern, Vorträge halten, Konzerte oder Theater spielen und und und… Grundsätzlich ist alles möglich!

Für die, die Peng noch nicht kennen: der Verein gibt nichts vor, stellt nur ein Minimum an notwendigen Regeln auf und lässt den Akteuren ansonsten freie Hand, den Raum PENG immer wieder neu zu erfinden. Hobbykünstler sind genauso willkommen wie etablierte Künstler. Jeder ist eingeladen sich mit seinen Werken zu zeigen.
Mehr Infos & Checklist

Macht euch ein Bild von den Räumlichkeiten! z.B. zu der nächsten Dienstagsrunde.
Für Ideen und/oder Raumwünsche könnt ihr auch Sara unter 0157 51161282 kontaktieren. (Gerne auch, wenn ihr euch dafür interessiert, Teil des Programms der Eröffnungsfete zu sein)


Geschrieben von CHartmann am 14. Juni 2019 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

Das Peng hat ab Juni ein neues Zuhause

13. Mai 2019

Ladies, Gentlemen and Everyone in Between: Das Peng hat ab Juni ein neues Zuhause – Oh yeah! (Ergänzung, 15.05.19: Es geht aufn Rodelberg, 55131 Mainz-Oberstadt)
Deshalb brauchen wir eure Hilfe: Zum Pengland-Umzug am 25. Mai brauchen wir fleißige Helfer*innen und Transporter-Fahrer*innen. Selbstverständlich wird es Freitrank und Pizza für alle Helfenden geben.
Meldet euch für weitere Infos gerne bei der Ida unter ihattenberger@pengland.de.

Wir brauchen viele Helfer*innen, die uns vor Ort in der neuen Location beim Einrichten helfen!

Foto: Henning Pidde


Geschrieben von CHartmann am 13. Mai 2019 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

Spring Peng | 18. Mai

5. Mai 2019

Das ultimative finale Freiluft-Ende-Gelände-Fest:

Spring Peng

fb-Link

Spring! Alles geht mal zu Ende; auch das Alte Rohrlager.
Ende Gelände! Und endlich Spring Break, also warm & draußen, die Nacht durch! Obwohl…, nicht Break, also keine falsche Pause, viel eher einfach PENG bzw. Spring, also geil, heiß, toll (etwa nicht?!) und schon ganz bald: SPRING PENG :)

Schafft den Absprung! Gemeinsam springt sich’s leichter!
Einfach raus, ab und weg! Nie wieder! Lasst uns alledem ein Denkmal gestalten! Aufbruch, Ausbruch, Adieu! Rien ne va plus!
Nous ne regrettons rien!

Live dabei, um 21.21 Uhr: Die Gestalten.
Zum Reinhören: https://open.spotify.com/artist/6q19MclpRpuZRC80ntLidB?si=clS7JFVYR8GyIhH2RfDi_g

Plus Vorband-Rap: Dr. Johnson.
Zum Reinhören:
https://soundcloud.com/drjohnson-2/sets/blues-lp

Davor oder danach:
MC De Pijp Pfeifkonzert

+ An den Turntables:
DJs Noah Vert & Dionysus 94 // Funk, Rythm, Elektro (https://soundcloud.com/voahnert &
https://soundcloud.com/juan-jose-popeye/der-letzte-tanz-im-tal-amore-rave);
MC De Pijp // viel 1970er & -80er, Classic Rock, Performance, Evergreens, Leid & Liebe, Operngesang;
Pompe // sowohl 1990er Old School Techno als auch Nicht-Elektronisches.

Dazu Back To The Roots Schnippelparty.

Obendrein: Ausstellung einiger Bilder von Aurelio Dagnino: https://www.instagram.com/aurelio_dagnino/

Und Kleiderschenk! Bitte keine Klamotten mitbringen; einfach zugreifen, nehmen!

PENG zieht aus seiner jetzigen (achten) Location aus und möchte den Aus- und Umzug (in die zehnte, Nummer neun war nämlich zwischendurch in der Mombacher Str. 68) gebührend abfeiern!

Zum Absch(l)uss und Absprung freigegeben!
Freiluft-Party!! Letztes Ma(h)l, Konzerte, Tanzbares, Lustiges, Abgefahrenes, Denkmal. Eintritt (wie immer) frei!ne!


Geschrieben von CHartmann am 5. Mai 2019 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

Ausstellung – Feministische Perspektiven // Mobilé

19. Februar 2019

Im Rahmen der feministischen Aktionswoche organisiert das Mainzer Künstlerkollektiv Mobilé eine Ausstellung zum Thema Feminismus. In der Aktionswoche geht es auch um das 100-jährige Bestehen des Frauenwahlrechts in diesem Land. So haben sich die Künstlerinnen, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben, mit den Heldinnen des deutschen Feminismus auseinandergesetzt. Sie erzählen mit ihren Bildern, Fotografien und Illustrationen deren Geschichten und die Geschichte des deutschen Feminismus. Frauen damals und heute werden beleuchtet; was unterscheidet sie und was verbindet sie alle als Frauen miteinander? Selbstliebe und Akzeptanz spielen hier eine Rolle. Themen wie die weibliche Menstruation und Körperbehaarung als natürliche Bestandteile des weiblichen Körpers werden beleuchtet und so enttabuisiert. Die Natur des Körpers hat sich in den letzten 100 Jahren zwar nicht verändert, wohl aber die Wahrnehmung und Bewertung desselben. Sind unrasierte Beine ok? Wie sehen Frauen aus, wenn sie duschen? Fühlen sie sich dabei schön? Und was ist heute eigentlich schön genug? Das westliche Schönheitsideal ist lange nicht mehr so streng wie es einmal war und doch sind es viele Faktoren, die uns heute sagen, wie wir als Mensch und eben auch als Frau sein sollten, um uns in unseren Körpern und unseren Rollen wohl fühlen zu dürfen. Wie stehen wir als Mütter, Töchter, Schwestern, Chefs, Angestellte und Freundinnen dazu? Wie kommunizieren wir Frauen das untereinander und mit der Welt? Sprache spielt im Zusammenhang der Frauenbewegung in diesem Land und überall eine große Rolle. Die Sprache des Feminismus wird in den Werken nicht nur zitiert, sondern auch verständlich gemacht. So kann jederman(n) und jede Frau einen Einblick in die Entwicklungen des letzten Jahrhunderts „Frausein“ erhaschen und dabei sogar selbst an dem Projekt teilnehmen.


Geschrieben von CHartmann am 19. Februar 2019 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

Wintergruß

22. Dezember 2018

Peng wünscht Euch allen eine schöne Feiertagezeit! Kommt gut ins neue Jahr!

Spruch für die Silvesternacht
Man soll das Jahr nicht mit Programmen
beladen wie ein krankes Pferd.
Wenn man es allzu sehr beschwert,
bricht es zu guter Letzt zusammen.

Je üppiger die Pläne blühen,
umso verzwickter wird die Tat.
Man nimmt sich vor, sich zu bemühen,
und schließlich hat man den Salat!

Es nützt nicht viel, sich rot zu schämen.
Es nützt nichts, und es schadet bloß,
sich tausend Dinge vorzunehmen.
Lasst das Programm! Und bessert euch drauflos!
(Erich Kästner)


Geschrieben von CHartmann am 22. Dezember 2018 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

Impressionen vom Designachtsmarkt Nr. 9

3. Dezember 2018

Fotos: Torsten Stier, Carolin Hartmann


Geschrieben von CHartmann am 3. Dezember 2018 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

Der Designachtsmarkt dankt…

3. Dezember 2018

Designachtsmarkt Nr. 9 – super schön war’s!

Wir bedanken uns beim Peng – Gesellschaft zur Förderung von Design, Kunst und Kommunikation e.V. für das Dach über dem Kopf und dass wir erneut viele Kostbarkeiten kreativen und handwerklichen Ursprungs in seinen Räumlichkeiten präsentieren durften. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die mit ihren Ständen den Markt bunt & vielfältig gemacht haben, und bei den Besuchern, die ihm seit Jaaahren die Treue halten und zahlreich erschienen sind. Dankeschön Ti’Crêperie, dass du zum zweiten mal dabei warst und unseren Besuchern leckere Crêpes serviert hast. Ein ♡-liches Danke geht auch raus an alle ehrenamtlichen Helfer & Helferinnen, die an der Bar & an der Kuchentheke ausgeholfen und uns beim Design oder der Dokumentation (Foto & Video) unterstützt haben! Last but not least danken wir den zwei wundervollen Programmpunkten Street & Die Ehrlichen Finder für die musikalische Untermalung des Markttreibens!

Habt einen wohligen Dezember, distanziert euch vom Vorweihnachtsstress, so gut ihr könnt, und kommt gut ins neue Jahr!
Maybe see you next year…


Geschrieben von CHartmann am 3. Dezember 2018 in der Kategorie Blog

Kommentare: Kommentar verfassen

QR Code Business Card