Jetzt im Peng
 
 
Jetzt im Peng

Fotos | Eröffnung von PANDORA | 15.05.15

17. Mai 2015

P A N D O R A: Fotos von der Eröffnung des Kunstcontainers auf der Planke Nord
(c) Matthias Wilm und Eike Iltjeshorst


Drei Spielstätten ab Mai

30. April 2015

Ab Mai expandiert die Gesellschaft zur Förderung von Design, Kunst & Kommunikation und schafft einmalig gleich drei Orte, an denen Kunst in Form von Ausstellungen und ein vielseitiges Rahmenprogramm genossen werden kann! (Die AZ berichtete: hier)

1. das allseits bekannte PENGLAND Nr. 7 (Am Judensand 76)

…präsentiert aktuell bis zum 14. Mai die Ausstellung “Alter, was geht” mit u.a. Max Weinberg
ÖFFNUNGSZEITEN
- 06., 08., 09., und 13.05.2015: von 19 – 21 Uhr
- bei der Finissage am 14.05. ist bereits ab 18 Uhr offen

2. die temporäre Spielstätte im Allianzhaus (Großen Bleich 60-62), in dem bis 13.06. die Veranstaltung Pop-Up PENG “Home Away From Home” stattfindet
Eröffnung am 16. Mai: http://www.facebook.com/events/1403907129931818/

&
3. den PANDORA-Container an der Planke Nord (Am Zoll- und Binnenhafen 99)

…der am 15. Mai eröffnet: http://www.facebook.com/events/938658709509604/

Über das Programm von Peng am Hartenberg informiert euch weiterhin die Webseite www.pengland.de und die Peng-Facebook-Seite. “Pop-Up PENG “Home Away From Home” und PANDORA haben eigene Facebookseiten, auf denen ihr euch über deren breit gefächertes Programm schlau machen könnt: Pop-Up PENG und PANDORA!

Viel Spaß & eine schöne Zeit wünscht euer PENG


“Alter was geht”

28. April 2015

Vom 01. – 14. Mai findet die Gemeinschaftsausstellung “Alter was geht” im Peng statt.
Facebook-Veranstaltung

ÖFFNUNGSZEITEN
- 06., 08., 09., und 13.05.2015: von 19 – 21 Uhr
- bei der Finissage am 14.05. ist bereits ab 18 Uhr offen

Ausstellung vom 1. - 14 Mai 2015

Ausstellung vom 1. - 14 Mai 2015

Fotos von der Vernissage:

TEILNEHMENDE KÜNSTLER:

JORDAN K. ARTMASTER
Zur Gruppenausstellung steuert Jordan K. Artmaster ein raumfüllendes Action-Painting bei. Der 1981 in Lauchhammer (Brandenburg) geborene und seit 2007 in Frankfurt am Main lebende und sich selbst als freakshowartist bezeichnende Künstler wird mittels Drucksprühgeräten, Tusche und Lacken die Wände eines der Peng-Räume gestalten.
Jordan, dessen Arbeiten das Thema Mensch und Angst zum Inhalt hat, will mit seinem Beitrag bei den Besuchern eine Mischung aus Furcht und Unwohlsein, aber auch Neugier auslösen. „ DIE ART OF ART IS DIE ART OF ARTIST´S ART.“, getreu diesem Motto lebt und arbeitet Jordan K. Artmaster.

MAX WEINBERG
Max Weinberg, Jahrgang 1928, arbeitet mit ironischer Überhöhung und Brechung, aber auch mit Selbstironie. Vom Modell zu den Models speilt er wolllüstig mit medienträchtigen Schönheitsidealen, mit ironisch grotesk gebrochenen Koryphäen und VIP´s der allgegenwärtigen Medienlandschaft. Vom Künstler und seinem Modell, dem weiblichen dreibeinigen und mehräugigen Zyklopen- und Kentaurenweib hin zum Mannequin, Manager, Politiker, Professoren und Moderaten. Allmächtige Omnipotenz und Omnipräsenz werden zur Obsession. Sie haben aber nichts diabolisches oder dämonisches, sie sind und bleiben einfach göttlich.

JÖRG ENGELHARD
In Zeiten inflationärer und oft beliebiger Digital-Knisperei fallen schwarz/weiß-Photos auf ! Vor allem,wenn die Motive ausgetretene Pfade merklich verlassen: Industriebrachen, unaufdringliche Nacktheit, oder ganz reduziert durch eine Lochkamera geschaut. Jörg Engelhardt aus Obertshausen präsentiert am 1.Mai einige seiner, mit einer fast 40jahren alten Kamera aufgenommen Photographien. Er wurde bereits mit einer seiner Aufnahmen für den Mainzer Kunstpreis Eisenturm nomiert!

 


QR Code Business Card