Jetzt im Peng
 iCal Import

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN IM RHEIN-MAIN-GEBIET

27 Freunde – hyperreal landscapes and emotions

10. November 2018 – 16. November 2018

27 Freunde – an opening of hyperreal landscapes and emotions

EXHIBITION // LIVE MUSIC // LIVE VISUALS // DRINKS
EINTRITT FREI. KALTE GETRÄNKE. DANCE.
Die Ausstellung wird vom 10.11.2018 bis zum 16.11.2018 in der ART.ERIA Gallery zu sehen sein.

27 Freunde

27 Freunde gives an opening of hyperreal landscapes and emotions.
27 Freunde shows works in various media that question realities, limits and our relation to them.
27 Freunde is a collaborative project by a colorful mixture of international, national and regional young artists.

////

27 Freunde

27 Freunde öffnen hyperreale Landschaften und Emotionen.
27 Freunde zeigen Arbeiten anhand verschiedener Medien, die Realitäten, Grenzen und unserer Beziehung zu diesen setzen.
27 Freunde ist ein Gemeinschaftsprojekt einer bunten Mischung aus internationalen, nationalen und regionalen jungen Künstlern.

Featuring:

LIVE: Improvised rap & experimental self-made beats by
AELXEI ULINICI & ANTJE ZÖCHLING, based in Frankfurt

https://soundcloud.com/alexeiulinici
____________________________________________

LIVE: Experimental / electronic pop music about emotion and desire by CHEMA IGLESIAS, based in Malaga
https://soundcloud.com/chema_iglesia
___________________________________________________

LIVE: Analog visuals by CORNELIUS REITMAYR, based in Berlin and JULIA HUBER, based in Offenbach
https://cornelius-reitmayr.tumblr.com
___________________________________________________

DJSet: JULIA HUBER aka BRIGITTE RÖMER, based in Offenbach
https://soundcloud.com/user-345853302
___________________________________________________

The jazz in the background [Video title]
A massive bodily reaction to an event that acts like ]]
the fluidity and certain,

momentous impact of water,

whether it is there or not there. Moving in between

a reality and another reality and another reality.

video installation based on spoken poetry by SOPHIE SPEKLE, based in Amsterdam
https://www.instagram.com/sophiespekle/?hl=de
______________________________________________

1136×640 or the skin you’re in is a collection that displays hyperreal landscapes. Photographs of nature question our ability or inability to distinguish between real and generated.

photography installation by HANNAH BAUM, based in Berlin
https://hannahbaum.com/1136×640
_______________________________________________

Utopia- End Of Patriarchal Landscape proposes the utopian idea of a landscape embodying the female form.

photography by Amber Muir, based in London
http://amberjanemuir.wixsite.com/ambermuirphotography

//

Es können Spenden an die Künstler gegeben werden.


x Schritte

18. Januar 2019 – 19. Januar 2019

x Schritte

x Schritte – eine Performance von Davida Brown, Michelle Koprow und Laura-Marie Preßmar

Am 19./ 20./ 21. Oktober 2018 hat die Performance “x Schritte” im performance art depot, Mainz Premiere gefeiert. Am 18. und 19. Januar 2019 wird “x Schritte” auch jeweils um 20 Uhr in den Landungsbrücken Frankfurt zu sehen sein.

“x Schritte” befasst sich mit den Wechselwirkungen und Sehgewohnheiten der Medien Film und Performance, um dann mit diesen zu spielen. Dabei soll sie inhaltlich experimentell um das Thema Zeit kreisen.
Genauere Informationen und einen Trailer gibt es unter: xschritte.wordpress.com

x Schritte x Schritte

Wann  vergeht  Zeit  besonders  langsam?  Wann  besonders  schnell?  Obwohl  sie  doch  immer  gleich  verstreicht  -  eine  Stunde,  60  Minuten,  3600  Sekunden  -  vergeht  für  uns  kaum  ein  Tag  in  der  selben  Geschwindigkeit  wie  der  Vorherige.

In ihrem Film- und Performanceprojekt x Schritte beschäftigen sich die drei Theaterwissenschaftsstudentinnen Davida Brown, Michelle Koprow und Laura-Marie Preßmar mit den Unterschieden und Wirkungsweisen der beiden Medien Film und Theater. Sie betrachten und analysieren sie, experimentieren mit ihnen und spielen sie gegeneinander aus. Hierfür nutzen sie das Thema Zeit als verbindendes Glied zwischen den beiden Darstellungsformen. Welche Möglichkeiten der Zeitdarstellung sind dem Film und welche der Bühne vorbehalten? Wie lässt sich die absolute Gegenwart, die von der Körperlichkeit der Performerinnen ausgeht, in den Film übertragen?
Während der gesamten Performance wird ein Schuhpaar, mithilfe einer eigens für diese Produktion  erdachten  Konstruktion,  im  Sekundentakt auf der  Stelle  laufen. Der Klang der Schritte setzt den Grundtakt für das Geschehen auf der Bühne. Davida Brown und Michelle Koprow treten als namenlose Zwillingsgestalten auf. Mal miteinander, mal in Konkurrenz zueinander, erschaffen sie unterschiedlichste Räume und Atmosphären, die dem Publikum die Freiheit für eigene Assoziationen und Gedanken lassen.


Sebastian Lehmann | Elternzeit

19. Januar 2019 20:00 – 19. Januar 2019 22:30

PoetenSchmaus präsentiert: SEBASTIAN LEHMANN
Elternzeit – Lesung und Therapie

Lesung zum Buch: „Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück – Telefonate mit den Eltern“

SA, 19. Januar 2019
BARON | Johann-Joachim-Becher-Weg 3, 55128 Mainz
(VVK bald)


Wie alle echten Berliner kommt Sebastian Lehmann eigentlich aus Süddeutschland. Deswegen telefoniert er sehr oft mit seinen Eltern in der badischen Provinz. Dabei unterhalten sie sich über seine brotlose Kunst als so genannter Schriftsteller, die Konsistenz von Gummibärchen, Tiefkühlpizza als Hauptmahlzeit und warum immer noch keine Enkelkinder auf dem Weg sind.
Sebastian hat die Telefonate mitgeschrieben und liest sie jetzt auf der Bühne und im Radio vor. Seine Mutter ist stolz, sein Vater wollte sich nicht äußern und hat hoffentlich nicht das Testament geändert.

Sebastian Lehmanns Radiokolumne „Elternzeit“ läuft auf SWR3 und RBB Radioeins. Er ist Mitglied der Berliner Lesebühne Lesedüne, die auch als Bühne 36 im Fernsehen lief. Die besten Elterntelefonate sind im Buch „Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück – Telefonate mit meinen Eltern“ (Goldmann-Verlag) versammelt. 2017 erschienen „Ich war jung und hatte das Geld – Meine liebsten Jugendkulturen“ und der Roman „Parallel leben.“

Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/313455802820114/

Links:
https://poetenschmaus.wordpress.com/
http://sebastianlehmann.net
https://www.facebook.com/sebastianlehmann.autor/

„Telefonat mit den Eltern“: https://www.youtube.com/watch?v=ySPd8mYWoAM&t=9s
„Meine hundert liebsten Jugendkulturen“: https://www.youtube.com/watch?v=LQ6L5niO49I


QR Code Business Card