Peng

Blog

Offene Vorstandssitzung

21. Februar 2017

Am heutigen Dienstag, dem 21.02.2017, um 20 Uhr findet in der Dragonerkaserne eine außerordentliche und offene Vorstandssitzung statt.

Folgende Punkte werden behandelt:

1. Unterzeichnung des Vertrages für’s Röhrenlager – ja oder nein?

2. Wollen wir gleichzeitig die Dragonerkaserne weiter unterhalten?


Buiti Frutti – Die Vernissage am Samstag

20. Februar 2017

Peng Lounge – Impressionen

13. Februar 2017

Schön war’s am Samstag…


GEDANKENSPIELE | 17.02. – 10.03.2017

12. Februar 2017
GEDANKENSPIELE  -Von der Verbundenheit zur Unzertrennlichkeit

Fr. 17.02.  19 Uhr  Vernissage mit Lesung und Gedankenaustausch
Fr. 10.03.  19 Uhr  Finissage IllusionIllumination und Live Sonophonie

ORT:
Ev. Philippus-Gemeinde Mainz-Bretzenheim

PENG LOUNGE am 11. Februar 2017 | 22 – 5 Uhr

8. Februar 2017

http://www.pengland.de/wp-content/uploads/2017/02/img_1991.jpg

Andi Paulo live @ HOA 2011


Story Slam II am 23. März 2017

6. Februar 2017

Ich-Erzähler.de und das Frauenbüro laden diesmal zusammen zum:

Story Slam II

Fiktive, wahre, persönliche, politische, ernste und witzige Geschichten gibt es am Donnerstag, den 23. März 2017 um 19 Uhr in der Mainzer Kulturrepublik in der Gaustraße 67

Story-Slam – “Bewegende Momente – Bühne frei für Frauen”

Anlässlich des Equal Pay Day 2017 bietet das Frauenbüro der Stadt Mainz zusammen mit Ich-Erzähler.de und der Mainzer Kulturrepublik Frauen in Mainz eine Bühne.

Doch was bedeutet Story Slam überhaupt? Bei einem Story Slam kommen Menschen auf die Bühne und erzählen ihre Geschichte – fünf bis zehn Minuten lang und ohne Musik und Requisite. Ob fiktiv, wahr, persönlich, politisch, ernst oder witzig entscheidet jede/r Erzähler/in selbst.

Jede Frau, die ihre Geschichte erzählen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Anmeldungen bitte bis zum 28.02.2017 an frauenbuero@stadt.mainz.de.

Alle anderen sind ebenfalls herzlich eingeladen, am 23. März bewegenden Momenten und Geschichten zuzuhören.

Der Eintritt ist frei; die Kulturrepublik freut sich allerdings über Spenden für den Verein “Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.”

http://www.mainz.de/verwaltung-und-politik/beiraete-beauftragte/story-slam.php


Homunculus

23. Januar 2017

Eindrücke von der Bachelor Ausstellung von Nicole Rehm und Sandra Nickolay


Es folgt eine Fotoausstellung von A. Preywisch

21. Januar 2017

Fotografische Abbilder von Andreas Preywisch
Neue Fotoserie „SCHWARZKÖPFE“

Der Mitgründer und langjährige Leiter des Essenheimer Kunstvereins, Andreas Preywisch, hat sich nach dem Ende dieser Tätigkeit u. a. der Fotografie zugewandt. Im Focus standen immer Menschen. Menschen, denen Preywisch in Mainz, auf Kunstmessen oder Reisen begegnete.

Die Ausstellung wird am Samstag 28.01. um 16 Uhr eröffnet. Der Ausstellungsort ist das Pengland, Mombacher Str. 56 – 68, 55122 Mainz (ehemalige Dragonerkaserne im 2. Stock). Die Öffnungszeiten sind SA 16 – 20 Uhr und SO 11 -15 Uhr. Ausstellungsende ist am Sonntag 05.02. um 15 Uhr.

28.01. | 16 Uhr  bis  05.02.2017 | 15 Uhr

Wichtig war dem Fotografen dabei nicht Perfektion einer Atelieraufnahme, sondern das spontane Ergreifen einer Situation: Entdecken eines interessanten Kopfes, Ansprache wegen der Erlaubnis für ein Foto, Schnappschuss mit der Digital-Kamera. Nach diesem Verfahren gewonnene Abbilder hat Preywisch in den vergangenen Jahren in seiner ersten Serie „ROTKÖPPCHEN“ mehrmals in Rheinhessen und in Mecklenburg ausgestellt. Bei der neuen Serie „SCHWARZKÖPFE“ steht im Titel das Schwarz für Haare oder Kopfbedeckung und Köpfe schlicht für Menschenabbilder.

Bei der Suche nach Motiven spielt die Hauptrolle die Offenheit für Neues, möglicherweise Fremdes, das Wecken der Neugier beim Betrachter der Fotos und damit der Weg zu einem menschlichen Miteinander über alle Grenzen hinweg. Eine wichtige Rolle spielte im Entstehungsprozess der knapp 40 Fotos der Bildveredler Charlie Engel: in einem 1. Schritt eine Reduktion des vorhandenen Bildmaterials von über 200 Aufnahmen auf rund 40 für eine Ausstellung, im 2. Schritt die Festlegung des Bildausschnittes und im 3. Schritt die Wahl einer passenden Passe-Partout-Farbe. Auf weitere Fotobearbeitung wie Retuschieren wurde bewusst verzichtet, um den Charakter der spontan entstandenen Fotos nicht zu zerstören.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für Peng wird gebeten.


Vernissage HOMUNCULUS Fr 20. Jan. 2017

21. Januar 2017

Zum Youtube-Video.


Das Nächste im PENG: “HOMUNCULUS”

15. Januar 2017

Am 20.01.2017 wird die Bachelorarbeit “HOMUNCULUS” von Nicole Rehm und Sandra Nickolay in den Räumlichkeiten des Kunst- und Kulturvereins “Peng” zu sehen sein.

HOMUNCULUS ist eine visualisierte Raumprojektion zur Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Ein Austellungsraum, gepaart mit hyperrealen Wesen in Form von gesichtslosen Schaufensterpuppen, sollen den Zuschauer in ihren Bann ziehen. Sie sollen ihn auf eine visuelle Reise in die Zukunft der Symbiose zwischen Mensch und Maschine mitnehmen. Neben der Raumprojektion und Installation, wird es auch eine kleine Fotoausstellung zu dem Thema geben.


QR Code Business Card